backe backe kuchen

"Nussblüten"

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept
 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht              Rezept Download  Rezept zum Download

>Weihnachtsgebäck / Nussblüten<

Zutaten für das "Nussblüten":

40 Stück ä ca. 435 kJ (105 kcal)

100 g Butter oder Margarine,
100 g Zucker,
2 Eßl. Nusslikör,
2 Eigelbe,
1 Eßl. Creme fraiche,
100 g gemahlene Haselnüsse,
150 g Mehl,
50 g Speisestärke,
Mehl zum Ausrollen,
ca. 200 g Haselnusskerne.

 

Zubereitung des "Nussblüten":

Das weiche Fett mit Zucker, Likör, Eigelb und Creme fraiche in eine Schüssel geben. Mit den Rührstäben des Handrührgeräts dickcremig
aufschlagen. Die Haselnüsse darauf geben und Mehl und Speisestärke darüber sieben. Alles locker, aber gründlich vermischen. Den Teig mit Folie bedeckt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Dann in 3 Portionen teilen und Portionsweise verarbeiten.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche jeweils 5 mm dick ausrollen und in 3 cm große Quadrate schneiden. In die Mitte jeweils eine Haselnuss setzen und den Teig leicht zusammendrücken. Je 3 dieser Teigstücke wie zu einer Blüte zusammensetzen, dabei gut andrücken.
Ein Blech mit Backpapier auskleiden, die Teigblüten darauf setzen und in dem auf 180° (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in 5-10 Minuten goldgelb backen. Anschließend auf dem Blech abkühlen lassen.

Hinweis: Haselnüsse sind die Früchte des Haselnussstrauches, der in nördlichen Breiten wild wächst und in Mittelmeerländern kultiviert wird. Der helle, meist rundliche Fruchtkern enthält etwa 60 Prozent ÖI und 14 Prozent Eiweiß. Haselnüsse müssen innerhalb eines Jahres verbraucht werden, weil sie sonst ranzig werden. Der Geschmack der Nüsse kann durch kurzes Rösten noch erhöht werden.

Tipp: Wenn Sie bei der ersten Teigportion merken, dass der Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche klebt, rollen Sie ihn besser auf einer dünn mit Zucker bestreuten Platte aus.
 

Rezept Download  Rezept zum Download

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht

 

[Backrezepte] [Brot] [Brötchen] [Kekse Plätzchen] [Kuchenrezepte] [Muffins] [Waffeln]
[Schmalzkuchen] [Torten] [Weihnachtsgebäck [Backbücher]
[Kontakt] [Impressum]