backe backe kuchen

"Marzipan-Stollen"

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept
 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht              Rezept Download  Rezept zum Download

>Weihnachtsgebäck / Marzipan-Stollen<

Zutaten für das "Marzipan-Stollen":

Insgesamt ca. 42035 kJ (10040 kcal)

600 g zimmerwarmes Mehl,
40 g Hefe,
knapp ¼ l lauwarme Milch,
125 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Ei,
2 Eigelbe,
200 g weiche Butter,
50 g weiche gesalzene Butter,
1/4 Teel. Salz,
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone,
je 1 Prise gemahlene Nelken,
Muskatblüte und Kardamom,
1 Fläschchen Bittermandelaroma,
2 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma,
100 g Korinthen,
100 g Rosinen,
50 g Zitronat,
50 g Orangeat,
200 g gehackte Mandeln,
250 g Marzipan-Rohmasse,
3 Eßl. Kirschwasser,
125 g Puderzucker,
Mehl zum Ausrollen und Formen,
Butter oder Margarine zum Einfetten,
100 g Butter zum Bestreichen,
2 Päckchen Vanillezucker,
100 g Puderzucker zum Bestäuben.

 

Zubereitung des "Marzipan-Stollen":

Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die zerbröckelte Hefe darin mit etwas Milch, etwas Zucker und nur wenig Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren. 15 - 20 Minuten gehen lassen. Dann die restliche Milch mit dem übrigen Zucker, dem Vanillezucker, dem Ei und den Eigelb sowie der in Flöckchen geteilten Butter (auch der gesalzenen) zufügen. Salz, Zitronenschale, Gewürze, Bittermandelaroma und Butter-Vanille-Aroma zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Schlagen, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Noch mal in 25 - 30 Minuten bis zur doppelten Höhe aufgehen lassen.
Zwischenzeitlich Korinthen und Rosinen in heißem Wasser waschen und sehr gut trockenreiben. Mit dem fein gewürfelten Zitronat und Orangeat sowie den gehackten Mandeln mischen und mit etwas Mehl bestäuben. Die Marzipan-Rohmasse zerbröckeln, Kirschwasser und Puderzucker zufügen, alles zu einer glatten Masse verkneten und zu einer Rolle formen.
Den Hefeteig nach dem Aufgehen zusammendrücken, kräftig durchkneten und die Früchtemischung einarbeiten. Den Teig dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem dicken Oval ausrollen. An den beiden Längsseiten sollte sich jeweils ein kleiner Wulst zeigen. Die Marzipanrolle in die Mitte legen und den Teig darüber zusammenklappen, so dass die Marzipanrolle völlig bedeckt ist. Den Teig an beiden Seiten mit den Handkanten fest zusammendrücken und den Stollen auf einem mit Butter oder Margarine gefetteten Blech 20-30 Minuten gehen lassen.
Danach den Stollen auf der unteren Schiene des auf 200° (Gas Stufe 3) vorgeheizten Backofens etwa 1 Stunde backen. Anschließend den Stollen so lange mit der flüssigen Butter bestreichen, bis die Oberfläche kein Fett mehr aufnehmen kann. Vanillezucker und Puderzucker vermischen und den Stollen damit dick bestäuben.
Variation: Statt der Marzipan-Rohmasse kann man auch eine Nougatfüllung (300 g) in den Stollen geben. Dann aber die Korinthen, Rosinen, das gehackte Zitronat und Orangeat in den Teig einkneten. Nougat gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen fertig zu kaufen. Für den Stollen eignet sich das dunkle Nougat am besten. Wenn es Ihnen aber dennoch zu süß erscheint, können Sie es noch mit etwas Kakao mischen. Dazu das Nougat zimmerwarm werden lassen, mit einem Schneebesen oder Lochlöffel rühren und dabei 1-2 Esslöffel Kakao untermischen. Das Nougat dann in den Kühlschrank stellen, bis es abgekühlt ist. Anschließend auf eine Lage Haushaltsfolie legen und zu einer Rolle formen, die dann ebenso wie die Marzipanrolle in die Teigmitte gegeben wird.
Im Allgemeinen sind Stollen über mehrere Wochen haltbar. Den mit der Nougatfüllung sollte man aber nach etwa 3 Wochen verzehren.


Rezept Download  Rezept zum Download

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht

 

[Backrezepte] [Brot] [Brötchen] [Kekse Plätzchen] [Kuchenrezepte] [Muffins] [Waffeln]
[Schmalzkuchen] [Torten] [Weihnachtsgebäck [Backbücher]
[Kontakt] [Impressum]