backe backe kuchen

"Makronennestchen"

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept
 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgebäck Weihnachtsrezepte Weihnachts Rezept

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht              Rezept Download  Rezept zum Download

>Weihnachtsgebäck / Makronennestchen<

Zutaten für das "Makronennestchen":

30 Stück ä ca. 670 kJ (160 kcal)

Für den Mürbeteig:
250 g Mehl,
125 g Puderzucker,
125 g Butter oder Margarine,
1 Ei,
1 Prise Salz,
1 Eßl. Kakao,
2 Eßl. Mandellikör (Amaretto).

Für den Makronenteig:
4 Eiweiß,
1 Prise Salz,
2 Eßl. Zitronensaft,
200 g Zucker,
1/4 Teel. Lebkuchengewürz,
250 g Kokosraspeln.
Mehl zum Ausrollen,
Margarine zum Einfetten.

 

Zubereitung des "Makronennestchen":

Für den Mürbeteig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Den Puderzucker um den Rand streuen. Das Fett in Flocken darauf verteilen. Ei. Salz, Kakao und Mandellikör in die Mitte geben und alles mit einem großen Messer oder einer Palette von außen nach innen mischen. Dann mit kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zur Kugel formen und mit Folie bedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
In der Zwischenzeit den Makronenteig bereiten: Eiweiß mit Salz und Zitronensaft zu schnittfestem Schnee schlagen. Nach und nach den Zucker und die Gewürze hinzufügen und weiter schlagen, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat.
Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Mürbeteig 3 mm dick ausrollen, in fingerbreite Streifen schneiden und zu Ringen zusammendrücken. Diese auf das mit Margarine gefettete Backblech setzen und mit dem Makronenteig füllen. Die Makronennestchen in dem auf 180° (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.
Hinweis: Lebkuchengewürz wird als fertige Gewürzmischung, bestehend aus Anis, Gewürznelken. Koriander. Muskatnuss, Piment und Zimt, in Päckchen im Handel angeboten.
Tipp: Mürbeteig muss stets gut gekühlt verarbeitet werden, denn wenn er zu warm und zu weich ist, klebt er leicht. Zu fest darf er aber auch nicht sein, dann kann er brechen.
 

Rezept Download  Rezept zum Download

Zurück zur Weihnachtsgebäck-Übersicht

 

[Backrezepte] [Brot] [Brötchen] [Kekse Plätzchen] [Kuchenrezepte] [Muffins] [Waffeln]
[Schmalzkuchen] [Torten] [Weihnachtsgebäck [Backbücher]
[Kontakt] [Impressum]