backe backe kuchen

Backrezept für Pfeffernüsse

ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Pfeffernüsse

Pfeffernüsse - Weihnachtsgebäck:

4 Eier
300 g Zucker
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
3 Msp. weißer Pfeffer
1 Msp. gemahlener Piment
1 Msp. geriebene Muskatnuss
1 Msp. gemahlener Ingwer
1 Msp. gemahlener Kardamom
1 Msp. Hirschhornsalz
1 EL Rum
500 g Weizenmehl (Type 405)
Mehl zum Formen
Margarine zum Einfetten.

Für die Glasur:
250 g Puderzucker
2 EL Rum
2 EL Zitronensaft

Zubereitung: Pfeffernüsse

Die Eier und den Zucker schaumig rühren, nach und nach die Zitronenschale und die Gewürze hinzufügen. Das Hirschhornsalz in Rum auflösen und gut unterrühren. Das Mehl über die Masse sieben und dann alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen Teig kneten. Zugedeckt über Nacht ruhen lassen.
Am nächsten Tag aus dem Teig mit bemehlten Händen kleine Kugeln von etwa 2 cm Durchmesser formen. Auf das gefettete Backblech setzen und in dem auf 180° (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Dann auf einen Kuchendraht setzen.
Den Puderzucker sieben und in 2 Portionen teilen. Die eine mit Rum, die andere mit Zitronensaft glatt rühren und die noch warmen Pfeffernüsse damit dick bestreichen. Hinweis: Der Begriff Pfeffernüsse für ein süßes Gebäck stammt noch aus einer Zeit, in der die Reichen mit dem extrem teuren Pfeffer protzten und alles, ob nun süß oderpikant, üppig mit Pfeffer würzten ohne Rücksicht auf den „guten" Geschmack.

Tipp: Die Pfeffernüsse werden noch pikanter im Geschmack, wenn man sie vor dem Abbacken dünn mit Rum, Slibowitz oder Kirschwasser einpinselt.



ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern