backe backe kuchen

Backrezept für Nikolaustorte mit sehr viel Liebe ;-)

ZurückZurück zu TortenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Nikolaustorte

Biskuit-Teig:
5 Eier
5 EL heißes Wasser
175g Zucker
1 Prise Salz
150g Weizenmehl 405
2 TL Backpulver
Springform (26 cm)

Belag:
6 TL Ananaskonfitüre
11 Scheibe weisse Gelatine
500 g Ananas in Scheiben, natursüß aus der Dose
2 Eigelb
75 g Puderzucker
2 Zitronen (Saft und Schale), (Bio, unbehandelt)
150 g Vollmilchjoghurt
1/4 l Schlagsahne
3 EL Ananaskonfitüre
400 g Marzipanrohmasse
225 g Puderzucker
50 g Pistazien, gehackt
25 g Butter
Rote Speisefarbe (Naturfarbe)
100 g Puderzucker
1 Eiweiss
Walnüsse, halbiert

Zubereitung: Nikolaustorte

Biskuit-Tortenboden:
Eier trennen, die Eigelbe mit dem Heißen Wasser und Zucker schnell weiß schaumig schlagen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und locker unter die Eicreme heben. das Mehl mit dem Backpulver auf die Eimasse heben und unterheben. Den Biskuit-Teig in eine eingefettete Springform geben (26 cm) und im vorgeheizten Backofen bei (200°C Ober/Unterhitze - Umluft 180°C - Gas Stufe 3) für ca. 20-25 Minuten backen. Dem Biskuit aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Dann den Biskuit 2-mal Waagerecht teilen.

Belag:
Für die Füllung den oberen und mittleren Biskuitboden mit Konfitüre bestreichen. Einen bestrichenen Boden auf eine Tortenplatte legen. Einen Springformrand oder einen Tortenring herumstellen. Gelatine nach Packungsbeilage in kaltem Wasser einweichen. Ananas
kleinschneiden. Mit dem Pürierstab pürieren. Eigelb und Puderzucker schaumig rühren. Zitronenschale, -Saft, Ananaspüree und Joghurt unterrühren. Ausgedrückte Gelatine nach Packungsbeilage unter Rühren bei mittlerer Hitze auflösen. Zuerst pro Blatt Gelatine einen Teelöffel der Joghurt-Ananas-Masse unter mischen, dann die Gelatine unter die restliche Masse mischen. Kalt stellen.

Inzwischen die Sahne steifschlagen. Wen die Creme zu gelieren beginnt, die Sahne mit einem Schneebesen unterziehen. Eventuell kurz kaltstellen.

Die Hälfte der Creme auf den Biskuitboden im Springformrand füllen. Den zweiten bestrichenen Boden drauflegen und etwas andrücken. Restliche Creme draufgeben und den letzten Biskuitboden darauf setzen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

Inzwischen für die Verzierung die Marzipanromasse vorbereiten und formen. Dann den Springformrand lösen und entfernen. Zuerst die Torte dünn mit zwei Dritteln der Ananaskonfitüre bestreichen. Marzipanrohmasse und Puderzucker verkneten. Ein Drittel (restliche Masse beiseite stellen) zu einer Kugel formen, zwischen Folie kreisförmig ausrollen. Obere Folie entfernen. Teigrolle leicht mit etwas Puderzucker einreiben. Marzipan mit der unteren Folie locker darauf abwickeln. Mit Hilfe der Teigrolle das Marzipan über der Torte so abrollen, dass die Folie oben liegt. Marzipan am Tortenrand gleichmäßig andrücken. Tortenrand ca. 2 cm hoch mit restlicher Konfitüre bestreichen. Walnüsse daran festdrücken.

Kleine Nikoläuse herstellen:
Dazu zwei Drittel des beiseite gestellten Marzipans mit roter Speisefarbe färben und pro Tortenstück eine Kugel (Körper) formen. Aus dem restlichen Marzipan ebenso viele kleine Kugeln (Kopf) formen. Diese dann so formen, dass sie eine Spitze (Zipfelmütze) erhalten. Puderzucker und Eiweiß zu einem Guss verrühren, damit Körper und Köpfe zusammensetzen. Ebenfalls mit dem Guss Bärte und Gesichter auf die Köpfe spritzen. Etwas Guss mit roter Speisefarbe färben und die Zipfelmütze spritzen. Die entstandenen Nikoläuse mit Puderzucker ringsherum auf die Nikolaustorte kleben. Dazwischen ebenfalls mit Guss die Walnusshälften festkleben. Nach Wunsch die Mitte der Nikolaustorte mit Konfitüre bestreichen und mit gehackten Pistazien bestreuen.

Name des Autors: Annette G.

ZurückZurück zu TortenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern