backe backe kuchen

Backrezept für berliner Käsestangen

ZurückZurück zu Kekse / Plätzchen BackrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Käsestangen

250 g Mehl,
125 g gut gekühlte Margarine,
125 g gut gekühlte Butter,
125 g fein geriebener Emmentaler Käse,
125 g fein geriebener Greyerzer Käse,
1/4 Teel. Salz,
1 kräftige Prise gemahlene Muskatnuss,
Mehl zum Ausrollen,
2 Eigelbe,
2 Eßl. Kondensmilch.

Zubereitung: Käsestangen

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. Margarine und Butter in Flöckchen darauf verteilen. Beide Käsesorten, Salz und Muskatnuss zufügen und alles mit einem Messer hacken. Dann rasch mit kühlen Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zur Kugel formen und für mindestens 2 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Noch besser ist es, den Teig am Vortag zuzubereiten.
Den Teig auf einer möglichst dünn bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen und nach Belieben in 2 mal 3 cm große Rhomben oder Rechtecke, in verschobene Quadrate oder in einfache Quadrate schneiden. Auf ein ungefettetes Backblech legen und mit einer Mischung aus verquirltem Eigelb und Kondensmilch bestreichen.
In dem auf 200° (Gas Stufe 3) vor geheizten Backofen auf der mittleren Schiene in 8-10 Minuten goldgelb backen. Am besten auf dem Backblech abkühlen lassen.
Hinweis: Die angegebene Teigmenge ist für 3 bis 4 Bleche geeignet. Am besten nimmt man immer nur so viel Teig aus dem Kühlschrank, wie man gerade für ein Blech braucht. Während ein Blech im Backofen ist, kann das nächste allerdings schon vorbereitet werden, so dass der gesamte Arbeitsvorgang sehr kurz ist.

Tipp: Die berliner Käsestangen zum Aufbewahren in einen Plastikbehälter geben. Sie halten sich etwa 14 Tage.



ZurückZurück zu Kekse / Plätzchen BackrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern